Symbole für Drucktechniken

 

Zur Vereinfachung der Beschreibung der Drucktechniken von Exlibris ist es unter Künstlern, Sammlern und Publizisten üblich, Symbole zu verwenden. Eine erste international akzeptierte Liste wurde auf dem FISAE Kongress 1958 in Barcelona verabschiedet.

 

Auf dem Kongress in Frederikshavn 2003 wurde diese revidiert und durch eine differenziertere ersetzt, die im folgenden zu finden ist. Es wurde vor allem Wert auf die Unterscheidung originaler von reproduktiven Techniken, die für Sammler wichtig ist.

 

 

Codes

Tiefdrucktechniken - original

C

Blinddruck (Prägedruck)

C1

Stahlstich

C2

Stich mit Grabstichel hergestellt, besonders Kupferstich

C3

Radierung

C4

Kaltnadelradierung

C5

Aquatinta

C6

Weichgrundätzung

C7

Mezzotinto (Schabkunst)

C8

Platten fürTiefdruck aus Linol, Plastik, und anderen Materialien

 

Tiefdrucktechniken - reproduktiv

P3

Heliogravur (handgemachte Strich- und Rasterfotogravur), Fotogalvanographie

P4

Industrielle Fotogravur, Rakeltiefdruck

P10

Stichtiefdruck, Stahldruck

 

Hochdrucktechniken - original

X

Blinddruck (Reliefdruck)

X1

Holzschnitt

X2

Holzstich

X3

Linolschnitt

X4

Hochdruck von gestochenen oder radierten Platten aus Metall

X5

Hochdruck von Metallplatten für Tiefdruck gefertigt

X6

Hochdruck von Platten aus anderen Materialien, z.B. aus Plastik

X7

(Chinesischer) Steinsiegeldruck

 

Hochdrucktechniken - reproduktivl

T

Buchdruck, Typendruck

T1

Linotypie, Zeilensatz

T2

Fotoxylographie, Faksimile-Holzstich

T3

Kommerzieller Gummistempel

P1

Klischee (Strich), fotomechanisch oder von Hand hergestellt

P2

Klischee (Raster), z.B. Stereo/Autotypie, Fotozinkographie

 

Flach-, Schablonen- und elektronische Techniken - original

L1

Autolithographie

L2

Umdruckverfahren, Autographie

L3

Zinkflachdruck

L4

Algraphie, Aluminiumdruck

P8

Original-Fotografie, Hologramm

S

Schablone, Pfropfen, ‘pochoir’

S1

Originalsiebdruck

S2

Mimeografie (Batikschablone)

S3

Katazome (Durchdruck mit veröltem Papier)

S4

Kappa (Katazome mit Kakisaft gefertigt)

CGD

Original-Computergrafik

 

Flach-, Schablonen- und elektronische Techniken - reproduktiv

P

Fotomechanische Verfahren

P5

Lichtdruck

P6

Fotolithografie, Fotochrom

P7

Offset

P9

Fotosiebdruck

CRD

Computerreproduktion

Y

Fotokopie

U

Weitere Techniken, inkl. Frottage, Durchschreibverfahren und Collografie

---/…

Ziffer nach den Symbolen = Anzahl der Druckdurchgänge

/mon.

Monotypie

/ col.

Handkoloriert

 

Bei Mischtechniken müssen individuelle Symbole durch Pluszeichen getrennt werden, z.B. C2+C3+C5